Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG, Bielefeld

Luftbild des Stammsitzes in Bielefeld-Brackwede

Seit mehr als 140 Jahren: „Begeisterung für erfolgreiche Verbindungen“

Vom Eisenwarenhandel in Herdecke zu einem der weltweit führenden Hersteller und Händler von Verbindungselementen und Montagesystemen mit Stammsitz in Bielefeld. In mehr als 140 Jahren Unternehmensgeschichte hat das Familienunternehmen Böllhoff ein weltweites Netzwerk aus 46 Gesellschaften an 40 Standorten in 24 Ländern geschaffen.

Ob Stanzniete in diversen Fahrzeugmodellen namhafter Automobilhersteller, Gewindeeinsätze in Flugzeugtriebwerken oder Steckverbindungen in Rasenmährobotern: So breit gefächert wie das Sortiment des Bielefelder Verbindungsspezialisten sind auch die Industrien, die Böllhoff beliefert. Dabei versteht sich das Unternehmen als strategischer Partner innovativer Industrien: Statt standardisierter Verbindungselemente stehen daher der individuelle Kundennutzen und die optimale Verbindungslösung für den spezifischen Anwendungsfall im Mittelpunkt des Handelns. Dass diese Strategie aufgeht, zeigt das konstante Wachstum der Unternehmensgruppe in den vergangenen Jahren. Der Umsatz 2017 betrug  620 Mio. Euro. Auf die positive Entwicklung reagiert Böllhoff mit zahlreichen Investitionen in die eigenen Produktions- und Logistikkapazitäten.

So entsteht im sächsischen Oelsnitz derzeit ein neues Logistikzentrum, um die Anbindung an alle europäischen Märkte weiter auszubauen. Der Spatenstich erfolgte am 16. Juni 2018, die Inbetriebnahme des Gebäudes ist für September 2019 geplant. 

Und auch am Stammsitz in Bielefeld wird weiter investiert: Durch die Renovierung und Wiederinbetriebnahme der ehemaligen Fabrikhallen an der Duisburger Straße steht ab diesem Jahr zusätzliche Produktionsfläche zur Verfügung. In den über 9.000 Quadratmeter umfassenden Hallen befindet sich nun die Fertigung für metallische Verbindungselemente mit rund 200 Mitarbeitern. Die dadurch frei gewordenen Kapazitäten an der Archimedesstraße werden für eine Erweiterung der Kunststofffertigung genutzt. Durch den anhaltenden Trend zum automobilen Leichtbau und die damit einhergehenden Einsatzmöglichkeiten für Verbindungselemente aus Kunststoff stehen in diesem Bereich weiterhin alle Zeichen auf Wachstum.

Auch dank der aktuellen Investitionen ist Böllhoff bestens gerüstet für eine erfolgreiche Zukunft und ein nachhaltiges Unternehmenswachstum. Derzeit arbeiten über 3.000 Mitarbeiter weltweit für den Verbindungsspezialisten, davon 1.300 in Deutschland. In ein paar Jahren dürften es noch einige Mitarbeiter mehr sein, die die gemeinsame Unternehmensvision „Begeisterung für erfolgreiche Verbindungen“ teilen. 

www.boellhoff.com

 

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden