Haptisches Marketing - Konzeption und Produktion von Werbe- und Präsentationslösungen bei IP Adelt

Foto: Sarah Jonek
03. September 2018
IP Adelt GmbH, Striegauer Str. 11, 33719 Bielefeld

Auf den richtigen Mix kommt es an

(Bielefeld, 3. September 2018) Die Location für die Auftaktveranstaltung „Marketing zum Anfassen“ hätte bezeichnender nicht sein können. Vorstandsmitglied Eric Adelt hatte die zahlreichen Mitglieder und Gäste des Marketing Clubs OWL Bielefeld direkt in die Produktionshallen von IP Adelt geladen. In Zeiten von Digitalisierung wird hier zwar auch mit modernster Technik gearbeitet, aber vieles ist und bleibt Handarbeit, denn passgenaue Präsentations- und Werbemittel nach den Wünschen der Kunden gibt es nicht von der Stange.

Aber braucht man heutzutage noch Aktenordner oder Papierablagen? Eindeutig ja! In seinem bewusst kurz gehaltenen Vortrag betont Eric Adelt, der zusammen mit seinem Cousin Leif Adelt das Unternehmen in dritter Generation führt, die Bedeutung von hochwertigen Werbeprodukten und haptischen Präsentationslösungen in einer Zeit, in der alle Welt von Digitalisierung spricht. Seiner These nach kommt es auf den richtigen Marketing-Mix von Online, Live und Offline an. Für  Marketing-Profis bestünde die Herausforderung darin, die richtige Balance in diesem Dreiklang zu finden.

„Offline ist alles, was man anfassen kann. Wir glauben, dass Offline nur gefühlt out ist, denn die Erfahrungen aus der Praxis geben uns recht. Unsere Produkte haben eine andere Wertigkeit und wirken nachhaltiger als beispielsweise ein Newsletter, der online verschickt wird und vielleicht nur wenige Sekunden wahrgenommen wird. Live ist zwar emotionaler als online, aber der Eindruck eines Events verblasst auch allmählich, während ein hochwertiger Ordner für Versicherungsunterlagen zum Beispiel im Durchschnitt acht Jahre in Gebrauch ist. „Das ist die Chance, mit Offline-Marketing zu punkten und ermöglicht es unseren Kunden, bei ihren Partnern präsent zu bleiben“, so Eric Adelt. Maßgeschneiderte Ringbücher, Ordner, Seminarmappen und Präsentationskoffer für Vertreter unterschiedlichster Branchen – sei es der Bodenbelagshersteller oder der Vertrieb von Zahnarztzubehör – zu kreieren, das gehört zu den Kernkompetenzen des Bielefelder Unternehmens. Inzwischen zählt IP Adelt mit etwa 110 Mitarbeitern zu den Top-5-Herstellern für hochwertige, haptische Präsentationslösungen und Marketingprodukte in Deutschland.

Nach der Theorie folgte die Praxis: Eric und Leif Adelt führten durch die Produktion, in der jedes Jahr über 2.500 verschiedene Sonderlösungen in Auflagen zwischen 100 und 500.000 Stück hergestellt werden und zeigten ganz konkret, wie individuelle Lösungen aussehen können. Ein vor Beginn der Veranstaltung aufgenommenes Gruppenfoto aller Beteiligten wurde zu einem Puzzle verarbeitet. Anschaulich erklärten die beiden Geschäftsführer jeden Produktionsschritt und so erhielt jeder Teilnehmer ein individuelles Souvenir von diesem spannenden Abend. Ein gutes Beispiel für gelungenes Offline-Marketing.

www.adelt-ideen.de

Text: Eike Birck
Fotos: Sarah Jonek

Bildergalerie