Das kommt aus Bielefeld – Standortmarketing für die Wirtschaft

Wolfgang Röhr (2. v. l.), Geschäftsführer des DMV, war nach Bielefeld gekommen, um für eine rege Teilnahme am Deutschen Marketing Tag in Hannover zu werben. Im Bild (v. l.): MC Geschäftsführer André Mielitz, Roland Hofstetter, Geschäftsführer Diamant Software, Sabine Häring, im MC Vorstand für den DMV zuständig, MC Präsident Alf Meyer zur Heyde.
09. April 2018
Diamant Software GmbH & Co. KG, Stadtring 2, 33647 Bielefeld

1.000.000 Klicks für Bielefeld

(Bielefeld, 9. April 2018). Mit der Wirtschaftskampagne „Das kommt aus Bielefeld“ startete vor fünf Jahren die WEGE Wirtschaftsentwicklungsgesellschaft mbH gemeinsam mit der umsetzenden Werbeagentur Artgerecht ein innovatives und crossmediales Marketingprojekt. Im Zentrum aller Maßnahmen steht seither das Wirtschaftsportal www.das-kommt-aus-Bielefeld.de, das Bielefeld als attraktiven Standort für Unternehmen, Fachkräfte und Studierende über die Region hinaus bekanntmachen soll.

Brigitte Meier, Prokuristin der WEGE mbH.

Brigitte Meier, Prokuristin der WEGE und federführend bei der Kampagenausrichtung, skizzierte auf der gut besuchten MC Veranstaltung im Unternehmen Diamant Software, die Erfolge, Strategien und Zielsetzungen dieses Standortmarketings. Unterstützt durch ein Netzwerk mit starken Partnern aus der Wirtschaft – 250 Unternehmen sind mittlerweile beteiligt, 80 von ihnen engagieren sich als Premiumpartner auch finanziell – konnte das Internetportal stetig weiterentwickelt werden. Heute stellt www.das-kommt-aus-bielefeld.de auf emotionale und ansprechende Weise Produkte und Dienstleistungen, die Partnerunternehmen und Start-ups der Stadt, aber auch allgemeine Wirtschaftsthemen vor.

Viel Know-how wurde 2017 in das Jobportal investiert, das 250 ständige Angebote zeigt und einen Überblick über Praktika, Ausbildung und Karriereangebote in Bielefelder Unternehmen gibt. So sorgte beispielweise eine Online-Kampagne bei Facebook und Google-Adwords über einen Zeitraum von 10 Wochen für um fast 400 Prozent erhöhte Zugriffszahlen auf das Portal.

Die strategische Ausrichtung auf soziale Medien zielt besonders auf die Generation, die gerade Schulen und Hochschulen verlässt und in den Beruf startet. Jeweils drei Jobs pro Woche werden ausführlich bei Facebook gepostet und das mit messbaren Erfolgen. Auch persönliche Storys von Fachkräften, die aus verschiedenen Städten und Regionen und aus verschiedensten Gründen nach Bielefeld kamen und jetzt hier gut arbeiten und leben, werden erzählt: Word-of-Mouth als beste Werbung für den Wirtschaftsstandort.

Zum fünften Geburtstag kann „Das kommt aus Bielefeld“ beeindruckende Zahlen vorweisen: 5.800 Follower bei Facebook, 6.600 monatliche Nutzer der Website, vier Ausgaben des überregional eingesetzten „Magazins“ der Kampagne, die letzte mit einer Auflage von 140.000 Exemplaren. Und neben den Zahlen auch ein lebendiges Netzwerk von Unternehmen und Institutionen, die sich regelmäßig bei den Veranstaltungsformaten „Wirtschaft live“ und dem „Partnerfrühstück“ austauschen.

„Wir schaffen Sichtbarkeit und Vernetzung für Bielefeld“, hob Brigitte Meier abschließend hervor und „fünf Jahre hört sich lang an. Doch meine Erfahrung sagt: Ein solches Projekt braucht Zeit und man muss am Ball bleiben, um langfristig viel zu erreichen. Aber die positive Rückmeldung, die uns aus den Unternehmen erreicht, zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

www.das-kommt-aus-bielefeld.de

Text: Martina Höke
Fotos: Susanne Freitag

Bildergalerie