ams – Radio und Mediasolutions, Bielefeld

Foto: Radio Herford/Radio Westfalica

OWLplus-Lokalradios behaupten Marktführerschaft in den Sendegebieten

807.000 Menschen in Ostwestfalen-Lippe und dem Kreis Warendorf hören täglich ihr Lokalradio. Das zeigt die Anfang März veröffentlichte Reichweitenerhebung Elektronische Medien-Analyse (E.M.A. NRW 2022 I). Besonders erfolgreich schneidet dieses Mal Radio Herford ab. Denn mehr als jeder Zweite im Wittekindskreis, älter als 14 Jahre, hört täglich den Sender (Hörer gestern, Mo.-Fr.) – so viel wie noch nie in seiner mehr als 30-jährigen Geschichte.

Damit liegt Radio Herford im Vergleich der 45 Lokalradiomarken in NRW auf einem extrem guten zweiten Platz, ganz knapp hinter Radio WMW (Kreis Borken). Auch die sechs anderen OWLplus-Lokalradios Radio Bielefeld, Radio Gütersloh, Radio Lippe, Radio Hochstift, Radio Westfalica und Radio WAF behaupten wieder einmal erfolgreiche vordere Plätze im Landesvergleich, fast alle liegen im ersten Drittel des Rankings. Im Durchschnitt sind es 41,3 Prozent der Menschen in den Sendegebieten, die täglich ihr Lokalradio einschalten und knapp 3 Stunden „dranbleiben“ (176 Minuten). Alle der sieben Sender behaupten eindeutig die Marktführerschaften in ihren Sendegebieten und sind deutlich erfolgreicher als die öffentlich-rechtlichen Konkurrenten wie 1LIVE, WDR2 oder WDR4. Den höchsten absoluten Marktanteil in OWL und dem Kreis Warendorf erreicht mit 48,5 Prozent Radio Bielefeld.

Der Geschäftsführer der Betriebsgesellschaften der Lokalsender Uwe Wollgramm: „In diesem Jahr wird mit Radio WAF auch der letzte unserer OWLplus-Sender 30 Jahre alt. Über mehr als drei Jahrzehnte so erfolgreich zu sein, ist keine Selbstverständlichkeit und wir bedanken uns ganz herzlich bei den Hörern für diese Treue und Verbundenheit, ebenso wie bei unseren Werbekunden, die von der großen Reichweite unserer Lokalradios profitieren.“

www.ams-net.de

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden