ho.Systeme GmbH + Co. KG, Halle & HDNET GmbH & Co. KG, Werther

Peter Horvath & Eike Diestelkamp; Foto: ho.systeme GmbH & Co. KG + HDNET GmbH & Co. KG

IT-Expertise im Wachstumsmarkt gefragt

2019 schlossen sich die Firmengruppe ho.Systeme und HDNET zu einem IT-Schwergewicht in OWL zusammen. Seither ist in beiden Häusern vieles in Bewegung gekommen. Der CLUB Report sprach mit den beiden Geschäftsführern und alleinigen Gesellschaftern Peter Horvath und Eike Diestelkamp.

Warum treten ho.Systeme und HDNET eigenständig und unabhängig voneinander am Markt auf?
Eike Diestelkamp: HDNET ist seit März 1999 am Markt und zunächst als Webagentur gestartet. In den letzten Jahren haben wir HDNET zu einem Spezialisten für die Entwicklung von digitalen Plattformen weiterentwickelt. Vor 2 Jahren habe ich 50 Prozent von ho.Systeme übernommen – ein klassisches ITK-Systemhaus. Unsere Kerngeschäfte sind unterschiedlich und auch die Zielgruppen – sowohl, was die Größe als auch was die Regionalität anbelangt. Der Vorteil ist, dass sich beide Unternehmen in ihren Angeboten für unsere Kunden bestens ergänzen. Wir nutzen Synergieeffekte für das weitere Wachstum beider Unternehmen und werden die Servicequalität weiter steigern.

Wie sieht die Aufgabenteilung aus?
Peter Horvath: ho.Systeme kann alle IT-Aufgaben in Unternehmen übernehmen und so für reibungslose Prozesse sorgen. Angefangen bei klassischen Themen wie Telekommunikation über Drucker und Kopiertechnik bis hin zu Managed Services und kompletten Outsourcing-Lösungen. Die Zielgruppe sind Firmen mit etwa 20 bis rund 200 Mitarbeitenden in ganz Ostwestfalen. Der Fokus liegt klar auf dem Service: Persönlicher Kontakt und schnelle Lösungen sind wichtig. Viele Kunden sind zumeist schon etliche Jahre bei uns.
HDNET hat den Schwerpunkt auf die Digitalisierung von Geschäftsprozessen gesetzt. Das können Kundenportale, die Digitalisierung von Lieferketten oder Vertriebsprozessen sein. Unsere Kunden aus ganz Deutschland sind Teil des Prozesses. Bei der Erarbeitung der Lösung sind sie immer eng involviert, sodass wir genau am Bedarf entwickeln können.

Was hat sich in den vergangenen zwei Jahren bei ho.Systeme und was bei HDNET getan?
Eike Diestelkamp und Peter Horvath: Beide Unternehmen sind im dynamischen Markt der Digitalisierung und digitalen Transformation sehr erfolgreich tätig und befinden sich weiter auf Wachstumskurs. In den vergangenen Jahren konnten konstant zweistellige Zuwächse generiert werden. Während sich ho.Systeme von einem klassischen IT-Systemhaus zu einem Managed-Service-Provider weiterentwickelt, wird sich HDNET noch stärker auf die Entwicklung von Software-Produkten konzentrieren. Als alleinige Gesellschafter beider Unternehmen haben wir nun noch mehr Kooperationsmöglichkeiten, um mit beiden Unternehmen schneller wachsen zu können.

www.hosysteme.de
www.hdnet.de

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden