Lightpower GmbH, Paderborn 

Ralph-Jörg Wezorke, Geschäftsführer

Alles ist Rock ‘n‘ Roll

Seit 1978 hat sich Lightpower aus kleinsten Anfängen bis an die Spitze der internationalen Bühnenlicht-Branche vorgearbeitet. Das konnte gelingen, weil sich zu innovativer Gerätetechnik ein ausgezeichnetes Verständnis für die Branche und Anwender gesellte. Hierauf setzen auch Show-Größen wie u. a. Sting, The Rolling Stones oder Radiohead. Und auch in puncto Marketing setzt das Team um Ralph-Jörg Wezorke auf ungewöhnliche Strategien.

Herr Wezorke, was ist die Lightpower Collection?

Die Lightpower Collection besteht aus einer firmeneigenen Sammlung von seltenen Musikfotografien, die die Entstehungsgeschichte einer neuen Musikepoche und ihres entsprechenden Branchenumfelds seit den 60er Jahren lebensnah darstellt. Als Ausstellung gehen sie noch einmal auf Tour, die Heroen einer protestierenden, aufmüpfigen und wilden Bewegung hin in ein neues Zeitalter – Joan Baez, Bob Dylan, die Beatles, Jimi Hendrix, Janis Joplin, die Stones, Led Zeppelin, The Who, Queen, Eric Clapton, Fleetwood Mac und viele andere. 

Was bedeutet das aus Marketingsicht?

Das Interesse ist groß. Mehr als 60.000 Besucher haben die bislang acht Ausstellungen in den USA und Europa gesehen. Für unser unternehmensbezogenes Marketing hat diese Ausstellung dabei noch eine weitaus höhere Bedeutung, geht sie doch zurück auf die DNA einer ganzen Branche. Denn ohne den Rock ‘n‘ Roll gäbe es kein Concert Touring, ohne das es wiederum dieses ganze technische Umfeld, in dem wir tätig sind, nicht gäbe. Diese Ableitung verknüpft sich somit ganz eng mit unserer eigenen Identität und schafft unserem Unternehmen einen zusätzlichen Grad an Akzeptanz, besonders in England und den USA. Alle Erlöse kommen zwei internationalen Branchenstiftungen zugute, die sich vorrangig um notleidende Veranstaltungstechniker, die „Roadies“, kümmern. Diese Geste ist ehrlich gemeint, dennoch entsteht dadurch ein zusätzlicher Imagegewinn für das Unternehmen.

Und über die Ausstellung hinaus?

Mittlerweile sind wir mehrheitlich an dem kleinen, aber renommierten Londoner Verlag RAP (Real Art Press) beteiligt und veröffentlichen außergewöhnliche Fotobücher mit Musikhintergrund. So haben wir mit dem Titel „Exhilarated and Exhausted“ des Fotografen Neal Preston jüngst das bislang meistverkaufte Meisterwerk der Musikfotografie herausgegeben. Im Frühsommer werden wir in Zusammenarbeit mit BMG einen ganz besonderen Titel zu „Johnny Cash at Folsom & San Quentin“ präsentieren. Zu guter Letzt wurde RAP direkt von Jimmy Page, Robert Plant und John Paul Jones beauftragt, deren Buch „Led Zeppelin by Led Zeppelin“ zum 50-jährigen Band-Jubiläum zu verlegen. Insgesamt schließt sich mit diesem Engagement ein Synergie-Verbund für die Lightpower und ihre angeschlossenen Unternehmen.

www.lightpower.de

Foto: Hilmar B. Traeger

 

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden