UGBi UNIVERSITÄTSGESELLSCHAFT BIELEFELD

Geschäftsführendes Vorstandsmitglied: Dr. Rainer Wend, Foto: Universität Bielefeld

Brückenbauer für die Wissenschaft

Drei Jahre älter als die Universität Bielefeld: Der Verein der Freunde und Förderer der Universität Bielefeld e. V.

Seit 1966 hat die UGBi Projekte und Vorhaben der Universität Bielefeld in Höhe von rund 6,5 Millionen Euro gefördert. Ein wichtiges Ziel des heute 600 persönliche und Firmenmitglieder zählenden Vereins ist die Stärkung der Verbindungen zwischen Wissenschaft und Wirtschaft.
Darüber hinaus versteht sich die UGBi als Brückenbauer zwischen der Universität Bielefeld und der Bevölkerung in Ostwestfalen-Lippe.
Der mit 40.000 Euro dotierte Jörg Schwarzbich Inventor Award, der in enger Kooperation mit der Universität ausgelobt wird, ist ein Beispiel für die starken Verbindungen der UGBi zur Wirtschaft in der Region. Der Preis geht für herausragende Erfindungen an Forschende der Universität Bielefeld und wurde 2019 zum ersten Mal vergeben.
Zur Premiere wurden zwei Erfinderteams ausgezeichnet, die umweltfreundliche Herstellungsverfahren entwickelt haben: zum einen für die als Pharma- und Kunststoffchemikalien bekannten Nitrile (Fakultät für Chemie), zum anderen für einen natürlichen Farbstoff mit Anwendungen in Kosmetik und Tierernährung (Fakultät für Biologie). Beide Teams forschen am Centrum für Biotechnologie (CeBiTec) und teilen sich das Preisgeld.
Einmal im Jahr werden die Dissertationspreise für herausragende Leistungen des wissenschaftlichen Nachwuchses vergeben. Der Preis für gute Lehre: Karl Peter Grotemeyer-Preis gehört ebenfalls zu den Auszeichnungen, die seit Jahren mit der Universitätsgesellschaft verbunden sind. Ebenso die Stiftungsprofessur „Führung von Familienunternehmen“, die in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften angesiedelt ist.
Seit 2018 unterstützt die Universitätsgesellschaft Lehrende bei Lehrveranstaltungen, die in Kooperationen mit Unternehmen und Einrichtungen in OWL angeboten werden. Stipendien für Studierende werden über die Stiftung Studienfonds OWL gesteuert. Außerdem gibt es Stipendien zur Teilnahme an wissenschaftlichen Fachtagungen für Studierende sowie Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler. Auch die Teilnahme an internationalen Wettbewerben steht auf dem Programm.
Eine hohe Bekanntheit haben Projekte, die den Dialog zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit forcieren wie das Forum offene Wissenschaft oder Bielefeld 2000plus, die ebenfalls von der UGBi profitieren. Regelmäßige Förderung erfährt zudem das International Office als Serviceeinrichtung für internationale Studierende, Doktoranden und Wissenschaftler sowie für alle Bielefelder Studierenden, Professorinnen und Professoren oder Mitarbeitende, die einen Auslandsaufenthalt planen.
Die 600 UGBi-Mitglieder wollen sich auch in Zukunft engagieren: Dazu gehören Großprojekte wie der Aufbau der Medizinischen Fakultät und der WissensWerkStadt in der alten Stadtbibliothek mitten in Bielefeld.

www.uni-bielefeld.de/ugbi

 

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden