IU Internationale Hochschule GmbH, Bielefeld

Fotos: Frank Tiedemann

Duales Studium an der IU: Mehr als Theorie und Praxis

Ein Campus mitten in der City. Wie cool ist das denn! Gerade wurde erfolgreich der finale Standort in der Innenstadt, an der Bahnhofstr. 23-25, eröffnet. Gestartet war die IU Internationale Hochschule bereits im Oktober 2021 und hatte übergangsweise Räumlichkeiten im Ecos Office Center angemietet. Bundesweit blickt die IU mit dem Bielefelder Campus auf 37 Standorte. Das Konzept der IU Internationale Hochschule geht voll auf. Mit rund 70.000 Studierenden ist die private, staatlich anerkannte Hochschule seit 2021 die größte Deutschlands.

In Bielefeld werden ab Oktober 2022 insgesamt 16 Studiengänge angeboten. Zehn großzügig geschnittene Vorlesungsräume – ausgestattet mit modernster Technik – bieten beste Bedingungen für ein erfolgreiches Studium. Dachterrasse für die Pausen inklusive. Der CLUB REPORT hat mit Campus-Direktorin Nadine Klösel gesprochen.

Frau Klösel, was zeichnet die IU aus?
Wir verbinden Theorie und Praxis. Die Studierenden sind etwa 20 Stunden in der Woche am Campus und 20 Stunden im Betrieb. Das ist für junge Menschen, die direkt von der Schulbank kommen, schon eine Umstellung. Wir versuchen, sie möglichst gut darauf vorzubereiten und begleiten sie kontinuierlich dabei. Dank unserer überschaubaren Gruppengrößen, in einem Seminar sitzen maximal 30 Teilnehmende, können wir eine sehr gute Betreuung leisten. Gerade haben wir wieder im aktuellen CHE-Ranking, Deutschlands größtem Hochschulranking, Bestwerte erzielt, unter anderem in den Kategorien „Betreuung durch Lehrende“, „Allgemeine Studiensituation“ und „Praxisbezug“.

Wie sieht es mit Studiengebühren aus?
Die Kosten für das Studium übernehmen unsere Praxispartner. Im besten Fall bekommen die Studierenden vom Betrieb auch noch ein Taschengeld oder das Semesterticket bezahlt. Für die Unternehmen sind Beträge bis 325 Euro für Werkstudierende in der Regel abgabenfrei. Für unsere Praxispartner ist das eine optimale Chance, qualifizierten Nachwuchs zu rekrutieren.

Wie kommen Studierende und Praxispartner zusammen?
Wir haben immer deutlich mehr Bewerbungen als freie Plätze. Deshalb laden wir jeden Bewerber zu einem Gespräch ein. Dafür nehmen wir uns viel Zeit, klopfen die Eignung und Motivation ab. Manchmal stellen wir gemeinsam fest, dass für den Bewerber ein anderer Studiengang besser geeignet ist. So lernen wir unsere zukünftigen Studierenden schon recht gut kennen und bringen sie mit unseren Praxispartnern zusammen. Einen Numerus clausus gibt es bei uns übrigens nicht, hier zählt die Persönlichkeit.

Was macht die IU anders als andere Hochschulen?
Wir sind ein sehr dynamisches Unternehmen. Innovationen werden gelebt und in rasanter Geschwindigkeit umgesetzt. So reagieren wir sehr schnell auf global veränderte Märkte. Die Studierenden heute wünschen sich ein Höchstmaß an Flexibilität. Das können wir beispielsweise mit unserem neuen Produkt IU „MyStudium“ abbilden. Die Studierenden können damit ein Semester, quartalsweise oder auch einzelne Module virtuell – also von jedem Ort der Welt, der über Internet verfügt – absolvieren.

www.iu-dualesstudium.de und www.iu.de/mystudium/

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden