GOLDBECK GmbH

Jan Majer-Leonhard, Leiter Marketing und Kommunikation bei Goldbeck, Foto: GOLDBECK GmbH

Digitales Marketing: mit System – aber individuell

Seit 50 Jahren ist das Bielefelder Familienunternehmen Goldbeck erfolgreich im elementierten Bauen mit System. Als Technologieführer der Baubranche nutzt es digitale Methoden wie das Building Information Modeling in der Planung, dem Bau und der Betreuung von Immobilien. Welchen Einfluss die technologische Evolution auch auf das Marketing hat, erklärt Jan Majer-Leonhard, Leiter Marketing und Kommunikation bei Goldbeck.

Herr Majer-Leonhard, Goldbeck steht für Tradition, verbindliche Werte und physische Gebäude. Wie passt das mit Digitalisierung zusammen?
Goldbeck baut mit System und ist dadurch seit jeher technologischer als viele andere Bauunternehmen. In den vergangenen 50 Jahren haben sich weder Ortwin Goldbeck noch seine Söhne auf Bestehendem ausgeruht, sondern das Unternehmen disruptiv weiterentwickelt und in neue Ideen investiert.

Mit welchen Digitalthemen beschäftigen Sie sich aktuell im Marketing?
Da wir uns als Unterstützer unseres Vertriebs verstehen, ist die Digitalisierung der Vertriebstools ein Schwerpunktthema. In einer vorigen Ausgabe des Club Reports haben wir über unsere virtuellen Bürowelten berichtet. Was vor wenigen Jahren als Pilot in Bielefeld begann, haben wir nun deutschlandweit ausgerollt und auf die Produkte Halle und Parkhaus erweitert. Inzwischen können Kunden mithilfe von VR-Technologie nicht nur erste Raumeindrücke sammeln, sondern auch ihr eigenes Bauprojekt ab der Entwurfsphase virtuell begehen.

Und abseits von VR?
Wir machen sehr gute Erfahrungen mit unseren digitalen Katalogen, den Goldbeck Apps, die interaktiv durch unser Unternehmen und die Produktwelten führen. In Kürze geht auch ein neues Referenzmanagement live, für dessen Interface bekannte Classifieds Vorbild standen. Mit einer Web App können unsere Verkaufs‑
ingenieure mühelos nach Bildern und Fakten realisierter Projekte suchen und sie dem Kunden CI-konform und abseits der altgedienten PPT-Frontalpräsentation vorstellen. Die App bildet den kompletten Workflow der Contenterstellung ab und bündelt alle relevanten Daten in einer zentralen Datenbank. So können wir unsere Kunden individuell begeistern, unsere Leistungsstärke dokumentieren und den Aufwand dafür trotzdem in Grenzen halten.

Warum halten Sie diese Entwicklung für wichtig?
Unsere Produktwelt bewerben wir mit dem Slogan „Mit System – aber individuell“ – Gleiches gilt für die Kundenansprache im Sinne des Segment-of-One. Kunden erwarten im B2B-Bereich denselben Komfort, den sie als Privatpersonen aus dem E-Commerce-Sektor gewohnt sind. Data- Science und Digitalisierung ermöglichen es uns, die zwei vermeintlichen Gegensätze Individualität und Effizienz entlang der gesamten Customer Journey zu vereinbaren. Darum diskutieren wir viele weitere Ideen, die unseren Kunden die Interaktion bequemer gestalten – und diese damit vom Baucontainer auf die heimische Couch verlagern.
 
www.goldbeck.de

 

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden