Marsh GmbH, Ostwestfalen- Lippe, Region West, Detmold

Markus Hollender, Marsh GmbH, Leiter Ostwestfalen-Lippe, Detmold

Cyber-Risiken: Wissen, wo es wehtut

Eine sich immer weiter digitalisierende Welt schafft zunehmend Nährboden für Cyber-Attacken. Die Häufigkeit und das Ausmaß krimineller Cyber-Angriffe wird stärker zunehmen und die Themen Datenschutz und Cyber-Sicherheit in den Fokus rücken.

„Um sich besser zu schützen, bedarf es daher ein stärkeres Sicherheitsbewusstsein auf allen Ebenen und ein Verständnis dafür, dass gutes Cyber-Risikomanagement ein Zusammenspiel von technischen Maßnahmen und Absicherung der finanziellen Schäden bedeutet“, betont Markus Hollender, Leiter Marsh GmbH, Ostwestfalen-Lippe. Diese reichen von Ertragsausfällen durch Betriebsunterbrechung und Reputationsschäden über Schadenersatzforderungen bis hin zu Bußgeldern bei Verstößen gegen die DSGVO. Für diese Risiken brauchen Unternehmen passende Absicherungskonzepte. „Eine Cyber-Police sollte heute fester Bestandteil des betrieblichen Risikomanagements sein“, so Markus Hollender. „Sie deckt entstehende Kosten beispielsweise für die Wiederherstellung gehackter IT-Systeme, die Benachrichtigung von Kunden im Falle einer Datenschutzverletzung, Schadenersatzansprüche, Betriebs­unterbrechungskosten oder auch Vermögensschäden Dritter.“ Das wird künftig noch wichtiger, denn im Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutzgrundverordnung in Kraft. Dann wird bei einem Schaden immer die Verantwortlichkeit des Managements hinterfragt. Lässt ein Geschäftsführer Cyber-Risiken außer Acht, kann dies als Fehlverhalten betrachtet werden – mit drastischen Strafen.

www.marsh.de

 

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden