NOW-Medien GmbH & Co. KG , Bielefeld

Gründungsmitglied und Geschäftsführer NOW-Medien: Patrick Schlütter; Foto: Oliver Krato

Die Geschichte zählt

NOW-Medien wurde 2013 als eigenständige Content-Agentur der Medienhäuser Neue Westfälische Zeitung und Neue Osnabrücker Zeitung gegründet. Seither hat sich einiges getan. Sowohl das Portfolio als auch das Team sind kräftig gewachsen. Der CLUB REPORT im Gespräch mit Patrick Schlütter, Geschäftsführer NOW-Medien GmbH & Co. KG, über aktuelle Entwicklungen.

Herr Schlütter, wie hat sich das Aufgabenfeld seit der Gründung von NOW-Medien verändert?
Zu Beginn waren es vor allem Verlagsprodukte, die von NOW konzipiert und realisiert wurden. Hinzu kamen diverse Sonderpublikationen für Firmenjubiläen und Hochglanz-Zeitschriften. Ein regionales Fahrradmagazin brachte erste Erfolge. Aber auch überregionale Produkte wie das Automagazin „Überland“, das Touren in vier Bundesländern vorstellte, wiesen den Weg in die Zukunft für NOW-Medien. Von Anfang an ging es uns darum, überzeugende Geschichten zu erzählen.

Also waren es vor allem Print-Produkte, mit denen Ihr Team überzeugte?
Klar, wir leugnen bestimmt nicht unsere Herkunft. Printmedien sind, wenn sie gut gemacht sind, immer noch sehr beliebt. Aber natürlich hat die Digitalisierung auch bei uns den Alltag verändert. Das belegt auch die Entwicklung der Personalstruktur. NOW-Medien bestand zu Beginn aus sieben Redakteuren und zwei Mediengestaltern. Heute umfasst das Team 30 Kolleginnen und Kollegen, mit fast einem Drittel Mediengestaltern und -designern, die sich auf vier Standorte verteilen. Dazu profitieren wir von unserem Netzwerk der Medienhäuser. Deshalb sind die Produkte und Dienstleistungen sehr breit gefächert: Text, Bild, Video oder Audio – all das produziert NOW-Medien. Social-Media-Kampagnen, Webseiten, Landingpages, CI- und CD-Kreationen, Veranstaltungskonzepte oder Erklär-Kampagnen mit Animationen sowie klassische Werbemittel – das Spektrum kennt kaum Grenzen.

Corona hat sicherlich auch Ihr Unternehmen verändert, wie haben Sie die vergangenen Monate erlebt?
Zunächst bin ich unglaublich stolz auf die Leistung des Teams. Wir haben schon Mitte März alles auf 100 Prozent Homeoffice umgestellt. Und dank des täglichen virtuellen Austausches ist der Teamgeist immer erhalten geblieben. Und dann haben wir zusammen mit unseren Kunden erlebt, wie der digitale Wandel unser Leben verändert. Mit Animationsvideos haben wir den Beschäftigten der Metallindustrie die Kurzarbeit erklärt, mit Comics fürs Evangelische Klinikum Bethel Kindern Corona verständlich gemacht, auf Instagram die Mobilität der Zukunft der Stadtwerke erklärt und mit Videos für Kunden um Nachwuchskräfte geworben. Aber auch in diesen Zeiten war Print ein starkes Medium. Sowohl zu Ostern als auch zu Weihnachten haben wir für den Kirchenkreis Bielefeld Zeitungen in die Haushalte gebracht. Das waren wirklich schöne Momente. 

www.now-medien.de

 

Mitglieder-Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden