Marketing OWL 2014: Piening GmbH

Festliche Preisverleihung der 12. Marketing OWL an Piening Personal, Bielefeld.

Sonderpreis an die OWL GmbH für den Spitzencluster it's OWL.

Susanne Schaefer-Dieterle, Andrea Stieg, Jury, Frank Schrader, Marketingleiter Piening, MC Geschäftsführer André Mielitz, Holger Piening, geschäftsführender Gesellschafter, Wolf D. Meier-Scheuven, MC Präsident Prof. Dr. Uwe Rössler, Sabine Häring (v. l.).

Marketing OWL 2014: Wir bewegen Menschen

(Bielefeld, 13. Juni 2014). Freitag, der 13. Juni 2014, war ein Glückstag. In der Kunsthalle Bielefeld freuten sich mehr als 200 Festgäste über eine gelungene Preisverleihung der „Marketing OWL 2014“ an das Bielefelder Unternehmen Piening Personal. Im Vorfeld wurde ein Sonderpreis an die OWL GmbH für den Spitzencluster „it’s OWL – Intelligente Technische Systeme“ vergeben. MC Präsident Prof. Dr. Uwe Rössler bedankte sich bei der hochkarätig besetzten Jury für die glänzende Wahl.

Oberbürgermeister Pit Clausen überbrachte die Grußworte der Stadt Bielefeld. In einem Exkurs mit zahlreichen Bezügen zum Preisträger Piening, zur OWL GmbH und zur Bedeutung des Marketings beschrieb Clausen, dass auch die Großstadt Bielefeld auf eine „marktorientierte Unternehmensführung“ angewiesen sei.

Susanne Schaefer-Dieterle, Mitglied der Jury und Mitglied im Beirat des Marketing Clubs OWL Bielefeld, skizzierte die Gründe für die Sonderpreisvergabe an die OWL GmbH. Sie nannte stellvertretend für alle Clusterakteure die Initiatoren und Treiber der Idee Karl-Heinz Stiller, Prof. Dr.-Ing. Gausemeier, heute Vorsitzender des Clusterboards von it’s OWL, Herbert Sommer als Vorsitzenden der Gesellschafterversammlung der OWL GmbH sowie Geschäftsführer Herbert Weber und sein Team.

In seiner Dankesrede bekräftigte Herbert Sommer den großen Einsatz aller Akteure. In dem Technologienetzwerk sind heute rund 175 Unternehmen, Hochschulen, Forschungszentren und Organisationen aktiv. Es geht um rund 40 Millionen Euro Fördermittel und 10.000 neue Arbeitsplätze – eine einmalige Chance für die Region OWL.

Im Anschluss sprach der Preisträger der Marketing OWL 2012, Wolf D. Meier-Scheuven, Geschäftsführer BOGE. Als Mitglied der Jury „Marketing OWL 2014“ hielt er die Laudatio auf den Preisträger Piening Personal. Er betonte die Konsequenz und die Gradlinigkeit des Marketingkonzeptes, das wesentlich durch Frank Schrader, Leitung Geschäftsentwicklung/Marketing, geprägt ist. Schrader und der geschäftsführende Gesellschafter Holger Piening präsentierten das 1979 gegründete Bielefelder Familienunternehmen, das für sich einen exzellenten Rund-um-Service im Bereich Personaldienstleistungen reklamiert.

Zeit für Begegnung, Kommunikation, Genuss und Vergnügen gab es beim „Kulinarischen Sommer“ im Foyer der Kunsthalle. Zuvor bedankte sich MC Präsident Rössler bei allen Verantwortlichen für den Abend, besonders bei der Juryvorsitzenden Andrea Stieg, bei Organisatorin Daniela Bleeke, audio media service, und bei Vorstandsmitglied Sabine Häring, die im MC Vorstand für die „Marketing OWL“ zuständig ist.

www.piening-personal.de
www.its-owl.de

Text: ssd Kommunikation, Bielefeld
Fotos: Susanne Freitag, Bielefeld

Pressemitteilung: Marketing OWL 2014 geht an die Piening GmbH

Sonderpreis an OWL GmbH und regionale Akteure für Spitzencluster „it‘s OWL“

(Bielefeld, 25. Februar 2014). Zum zwölften Mal vergibt der Marketing Club OWL Bielefeld e. V. den Marketingpreis Marketing OWL. Eine hochkarätig besetzte Jury mit Marketingfachleuten aus Unternehmen, Institutionen und Organisationen hat das Bielefelder Unternehmen Piening Personal ausgewählt. Ein Sonderpreis geht an das Team der OWL GmbH, das in Kooperation mit zahlreichen Akteuren aus der Region das Spitzencluster „it’s OWL“ für Ostwestfalen-Lippe gewinnen konnte. Die Preisverleihung findet am Freitag, 13. Juni 2014, statt.

Die Marketing OWL wird seit 1997 an ein mittelständisches Unternehmen aus Ostwestfalen-Lippe verliehen, das sich in jüngster Vergangenheit nachweislich durch eine erfolgreiche Marketingstrategie überproportional positiv in seinem Markt durchgesetzt hat. Kriterien für die viel beachtete Auszeichnung sind Markterfolg, nachweisbare Leistungen im Marketing und eine insgesamt marktorientierte Unternehmensführung.

Die Marketing OWL, eine in Bronze gegossene Eule, ist als Synonym für den „geschärften Blick“ marketingorientierter Unternehmen zu verstehen. Das englische Wort „OWL“ für „Eule“ ist identisch mit der Abkürzung für die Region Ostwestfalen-Lippe: OWL.

Piening Personal wurde 1979 durch Agnes und Jürgen Piening gegründet. Heute führt Sohn Holger Piening das Familienunternehmen in zweiter Generation. Piening Personal gehört zu den TOP 15 der Personaldienstleister und Zeitarbeitsfirmen in Deutschland. In mehr als 50 Niederlassungen arbeiten über 6.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Der Umsatz stieg von 40 Millionen Euro im Jahr 2004 auf ca. 200 Millionen Euro im Jahr 2013.

Seit 2007 führt Piening über unabhängige Institute regelmäßige Mitarbeiterbefragungen durch. So konnte Piening bereits dreimal die Auszeichnung „Top Job“ als einer der besten Arbeitgeber im deutschen Mittelstand entgegen nehmen. Regelmäßig durchläuft das Unternehmen Zertifizierungsprozesse im Bereich Qualitätsmanagement sowie im Gesundheits- und Arbeitsschutz. Darüber hinaus engagiert sich Piening im Interessenverband Deutscher Zeitarbeitsunternehmen e. V. (iGZ) und bietet den Mitarbeitern Arbeitsverträge auf Grundlage der Tarifvereinbarungen zwischen iGZ und den DGB-Gewerkschaften.

Holger Piening: „Wir gehen fair und respektvoll miteinander um. Wir sind ein großes Team, in dem jeder eine wichtige Funktion einnimmt. Wir pflegen unsere Unternehmenskultur, die auf nachhaltigen Erfolg, regionale Verankerung und Wertschätzung unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ausgerichtet ist. Die hohe Zufriedenheit unserer Mitarbeiter zeigt sich auch darin, dass viele von ihnen langfristig bei uns beschäftigt sind.“

2010: Start der Markenneuausrichtung
„Wir bewegen Menschen, Menschen bewegen uns.“ Dieser Claim beschreibt den Anspruch von Piening, das für sich einen „exzellenten Rund-um-Service im Bereich der Personaldienstleistungen“ reklamiert. 2010 hatte Holger Piening für sein Unternehmen einen Rebrandingprozess in Gang gesetzt, um die Marke Piening zu stärken. Aus „Piening Personal Service GmbH“ wurde Piening Personal – der Firmenname und das wichtigste Geschäftsfeld sind schnell und eindeutig identifizierbar.

Vier Jahre später zieht der geschäftsführende Gesellschafter eine positive Bilanz: „Wir haben unsere Qualität für Mitarbeiter, Bewerber und Kunden gleichermaßen sichtbar gemacht. Das Bild von Piening wird an allen 50 Standorten einheitlich wahrgenommen.“

Das Marketingteam ist klein, die Marketingbudgets sind bescheiden. Kreative Höhenflüge sucht man vergebens, Evolution statt Revolution war die Vorgabe für die Marketingstrategie. Bei Piening geht es um solide, messbare Marketingarbeit, um die konsequente Umsetzung der Markenneuausrichtung.

Im Rahmen der Markenarchitektur wurden zunächst das Unternehmenslogo und die Geschäftsbereich-Logos neu gestaltet. Ausgehend vom Logo stand das komplette Corporate Design auf dem Prüfstand. Die Website soll 2014 noch einmal überarbeitet und mit zusätzlichen Dialogelementen aufgewertet werden. Selbstverständlich ist Piening auf Facebook, Google+, XING und auf dem Arbeitgeberbewertungsportal kununu unterwegs.

Alle Entscheider im Unternehmen kennen das Corporate Wording und die Bildsprache. Der optische Auftritt der mehr als 50 Niederlassungen ist bis ins Detail festgelegt – nichts ist dem Zufall überlassen. Die Abteilung Marketing versteht sich als interner Dienstleister. Alle im Unternehmen sind aufgefordert, das umfangreiche Marketingangebot zu nutzen. Bei einem Blick auf die Zahlen wissen Holger Piening und Frank Schrader, Mitglied der Geschäftsleitung und zuständig für Marketing und Unternehmensentwicklung, dass sie vieles richtig gemacht haben. Die Einbrüche als Folge der Finanzmarktkrise sind längst kompensiert. Das Unternehmen konnte 2013 einen Umsatz von ca. 200 Millionen Euro melden, Tendenz steigend.

Jährlich werden 6.000 bis 7.000 Einstellungen und Ausstellungen bewältigt. Piening hat es pro Jahr mit geschätzten rund 100.000 Bewerbungen zu tun, die durchschnittliche Beschäftigungsdauer liegt bei zwei Jahren. Deutschlandweit arbeitet etwa jeder Dritte der rund 900.000 Zeitarbeitnehmer im Helferbereich. Doch der Bedarf an höher qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, etwa Facharbeiter und Ingenieure, steigt stetig. Eine neue Herausforderung ist die Entwicklung, dass Zeitarbeit bei den Kunden als Rekrutierungskanal genutzt wird, „die besten Mitarbeiter gehen verloren“. Längst haben sich Recruiting, Personalvermittlung, Outsourcing oder Outplacement zu wichtigen Geschäftszweigen für Piening entwickelt.

Die Kunden verlangen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit, „wir sind mittelstandstauglich“. Die Mitarbeiter dürfen sich ebenfalls als Kunden und somit wertgeschätzt fühlen und sollen von kontinuierlicher Investition in ihr Fachwissen profitieren. Sie sind es auch, die in Printanzeigen oder auf der Website quasi als Testimonials für ihr Unternehmen sprechen. Der Aufbau als Arbeitgebermarke verläuft erfolgreich.

www.piening-personal.de

Sonderpreis für OWL GmbH und das Spitzencluster „it’s OWL – Intelligente Technische Systeme“

Einen Sonderpreis vergab die Jury der Marketing OWL 2014 stellvertretend an das Team der OWL GmbH, dem es gemeinsam mit zahlreichen Akteuren aus der Region im Jahr 2012 gelungen ist, das Spitzencluster „it’s OWL – Intelligente Technische Systeme“ nach Ostwestfalen-Lippe zu holen. Dieser grandiose Erfolg, für den sich die Clusterpartner gegen hochkarätige Wettbewerber aus ganz Deutschland durchsetzen konnten, bringt 40 Millionen Euro Fördermittel in die Region und bietet die hervorragende Chance, OWL als Spitzenclusterregion zu profilieren.

Die Bewerbung im Spitzenclusterwettbewerb wurde ursprünglich aus einer Marketingperspektive entwickelt. Als führender Kopf eines Zusammenschlusses von Akteuren aus Wirtschaft und Wissenschaft der Region hatte Prof. Dr.-Ing. Jürgen Gausemeier, Professor am Heinz Nixdorf Institut der Universität Paderborn, maßgeblichen Anteil am Erfolg in Berlin. Heute ist Gausemeier Vorsitzender des Clusterboards.

Mit hohem Engagement und Konsequenz haben alle Beteiligten in den letzten zwei Jahren die Marke „it’s OWL“ entwickelt und strategisch bei den relevanten Zielgruppen platziert. In dem Technologie-Netzwerk haben sich 174 Unternehmen, Hochschulen und weitere Partner zusammengeschlossen. In 45 Forschungsprojekten werden Intelligente Technische Systeme entwickelt. Die erfolgreiche Umsetzung wird heute in der it’s OWL Clustermanagement GmbH betrieben. Das Marketing läuft in enger Abstimmung mit der OWL GmbH: Der Cluster und seine Themen stehen auch im Mittelpunkt des Regionalmarketings der OWL GmbH. So etwa auf der EXPO Real in München, auf der die Region mit dem Label „Spitzenclusterregion“ wirbt.

In Kooperation von Technologieführern und Spitzenforschungseinrichtungen entsteht eine einzigartige Technologieplattform, die für Wachstum und Beschäftigung in der Region sorgen und einen Beitrag zur Sicherung der Produktion am Standort Deutschland leisten wird. Die Ziele sind hoch gesteckt: Sicherung von 80.000 Arbeitsplätzen und Schaffung von 10.000 neuen Arbeitsplätzen. Geplant ist die Gründung von 50 neuen Unternehmen und 5 neuen Forschungsinstituten. 500 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sollen in die Region geholt werden.

www.its-owl.de

Fotos: Susanne Freitag, Bielefeld

Mitglieder der Jury Marketing OWL 2014

Prof. Dr. Fred G. Becker
Fakultät für Wirtschaftswissenschaften, Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, Universität Bielefeld

Jens Beining
Mitglied der Geschäftsleitung Wortmann KG, Detmold

Wilhelm A. Böllhoff
Geschäftsführender Gesellschafter Wilhelm Böllhoff GmbH & Co. KG, Bielefeld

Dipl.-Kff. Claudia Dohn
Leiterin Private Banking, NATIONAL-BANK AG, Münster

Jörg-Uwe Goldbeck
Geschäftsführer GOLDBECK GmbH, Bielefeld

Thomas Lauritzen
Direktor Unternehmenskoordination und Pressesprecher, SCHÜCO International KG, Bielefeld

André Mielitz
Geschäftsführender Gesellschafter Artgerecht Werbeagentur, Bielefeld

Thomas Niehoff
Hauptgeschäftsführer Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld, Bielefeld

Prof. Dr. Uwe Rössler
Fachbereich Wirtschaft und Gesundheit, Fachhochschule Bielefeld / Präsident Marketing Club OWL Bielefeld e. V.

Susanne Schaefer-Dieterle
Inhaberin ssd Kommunikation, Bielefeld

Gerd Oliver Seidensticker
Geschäftsführender Gesellschafter Textilkontor Walter Seidensticker GmbH & Co. KG, Bielefeld

Andrea Stieg
Senior Produkt Manager, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG, Bielefeld, Vorsitzende der Jury

Bildergalerie
Mitglieder-Login
Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden: